Fast so gut wie Zwibbelsploatz !

Rhöner Dätscher

... mit Zwiebel oder Äpfel - deftig oder süß

Sollten Sie Interesse an diesen Rhöner Spezialitäten
 haben, und sie ausprobieren wollen, so können sie die
Rezepte als PDF-Datei downloaden.

Rhöner Zwibbelsdätscher
 
Der Teig hierfür wird nicht aus Mehl, sondern aus Kartoffeln hergestellt.
Der Zwibbelsdätscher ist deutlich saftiger als Zwibbelsploatz.
 
Zutaten für 6 Personen:

Teig Zutaten:
1 kg gekochte Kartoffeln
300 – 350 g Instantmehl
1 Tüte Backpulver
1 Prise Salz

Zubereitung Teig:
Pellkartoffeln kochen, schälen, durch die Presse drücken. Backpulver, die Prise Salz und das Mehl zugeben und zu einem Teig verkneten. Darf nicht kleben! Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig ausrollen und mit der Gabel mehrfach einstechen.

Belag Zutaten:
200 g Dörrfleisch
500 g Zwiebeln
1 Becher Schmand
2 Esslöffel Öl

Zubereitung Belag:
Dörrfleisch in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden, in Öl legen und 10 Min. ziehen lassen. Schmand auf dem Teig verstreichen, Dörrfleisch und Zwiebeln darauf verteilen.

Anschließend den Dätscher 45 - 50 Minuten bei ca. 220° backen.

Es ist Empfehlenswert, den Dätscher am besten eine Dreiviertelstunde vor dem Verzehr zu backen, denn er schmeckt lauwarm am besten.

Rhöner Zibbelsdätscher [pdf - zip 5 kb]

Rhöner Apfeldätscher

Hierbei handelt es sich im Gegensatz zum Zwibbelsdätscher
um die süße Variante. (Belegt mit Äpfeln)
Der Teig hierfür wird nicht aus Mehl, sondern aus Kartoffeln hergestellt.

Zutaten für 6 Personen:

Zutaten für den Teig:
1 kg gekochte Kartoffeln
300 – 350 g Instantmehl
1 Tüte Backpulver
2 ½ Esslöffel Zucker

Zubereitung Teig:
Pellkartoffeln kochen, schälen, durch die Presse drücken. Backpulver, Zucker und Mehl zugeben und zu einem Teig verkneten. Darf nicht kleben! Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig ausrollen und mit der Gabel mehrfach einstechen.

Zutaten für den Belag:
2 Tütchen Vanillezucker
1 kg Äpfel
2 EL Zitronensaft
1 Becher Schmand
100 g Butter
Paniermehr, Zucker, Zimt

Zubereitung Belag:
Äpfel schälen, raspeln, mit Zitronensaft und Vanillezucker mischen.
5 Minuten ziehen lassen. Den Schmand auf dem Teig verstreichen, dann die Apfelmasse darauf verteilen. Mit Paniermehl einen kleinen Rand herstellen. Zum Schluss mit Butterflocken bestreuen.

Backzeit 45 - 50 Minuten bei 200-210°.

Die Kruste sollte hellbraun sein. Nach dem Backen den Apfeldätscher mit Zucker und Zimt bestreuen. Der saftige Apfeldätscher schmeckt warm am besten.

Rhöner Apfeldätscher [pdf - zip 5 kb]

Alle Dätscher sind dem Autor bekannt.
Sie sind “genießbar”, lecker, sehr schmackhaft und sättigen nachhaltig.
Trotz allem gilt der nachfolgende Haftungsausschluss.

Haftungsausschluss
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Dätscher Rezepte. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden körperlicher, materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Rezepte bzw. durch die Nutzung falscher oder unvollständiger Zutaten verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen.